Im Vergleich: der Preis für eine Packung Zigaretten weltweit

Auf den ersten Blick wirkt der Preis in Deutschland für eine Zigarettenpackung äußerst hoch. Zwar gibt es einige Länder, in denen du günstigere Angebote findest, doch viele andere Staaten verlangen weitaus höhere Preise für eine Packung Zigaretten. 

Wir werfen einen Blick auf die Zigarettenpreise in Deutschland, erklären, wie dieser Preis zustande kommt und schauen, wie andere Länder in Europa und darüber hinaus ihre Preise für eine Zigarettenpackung gestalten.

Der Preis für Zigaretten in Deutschland 

Bei Lebensmitteldiscountern kannst du günstige Zigarettenmarken kaufen. Doch du kannst auch höherpreisige Luxusmarken auf dem deutschen Markt finden. In Deutschland gibt es also unterschiedliche Preisklassen für Zigaretten.  

Dabei hängt der Verkaufspreis von drei Faktoren ab: Steueranteil, Wirtschaftsanteil und Umweltanteil. Der Steueranteil setzt sich aus dem spezifischen sowie dem proportionalen Tabaksteuerbetrag und der Mehrwertsteuer zusammen. Der sogenannte Wirtschaftsanteil bleibt für Handel und Industrie übrig. Für die Entsorgung der Zigarettenverpackung wird der Umweltanteil erhoben.

Nach dem Tabaksteuergesetz haben Zigaretten eine Preisuntergrenze, die durch die Mindeststeuer und markenbezogen durch einen gebundenen Endverbraucherpreis festgelegt ist. Händler und Hersteller können also keine Sonderangebote oder Schnäppchenpreise für Zigaretten anbieten.

Die Preisentwicklung in Deutschland 

Eine Schachtel Zigaretten einer qualitativ hochwertigen Marke kostete im Jahr 2002 etwa 3,00 Euro. Heutzutage musst du für ein ähnliches Produkt zwischen 7,20 und 7,60 Euro zahlen. 

Laut dem Deutschen Zigarettenverband (DZV) stieg der Preis zwischen 2002 und 2007 aufgrund von fünf Tabaksteuererhöhungen. Auch eine Mehrwertsteuererhöhung beeinflusste die Preisgestaltung während dieser Zeitspanne. 

Zwischen 2011 und 2015 berichtet der DZV von einer weiteren fünfstufigen Tabaksteuererhöhung. Innerhalb der Jahre 2016 und 2019 wurden die neuen Tabakrichtlinien umgesetzt und entsprechend der Preis für eine Zigarettenpackung erneut angepasst. 

Seit geraumer Zeit müssen sich Hersteller mit erhöhten Energie- und Lieferkosten auseinandersetzen. Hinzu kommen steigende Tarife und Arbeitslöhne. All diese Kostenfaktoren werden ebenfalls den Verkaufspreis verändern.  

In absehbarer Zukunft wird es weitere Erhöhungen geben. Die erste Stufe beschloss die Regierung im Januar 2021. Bis 2026 musst du mit vier weiteren Tabaksteuererhöhungen rechnen.

Wie teuer sind Zigaretten im europäischen Ausland?

Innerhalb der EU gelten eine Reihe von Kriterien für die Festlegung der Tabaksteuersätze. Eine Vereinheitlichung gibt es allerdings nicht, denn das Wirtschaftsniveau fällt von Land zu Land unterschiedlich aus. Die Steuersätze für Tabak sind innerhalb von Europa sehr verschieden.

Wo ist die Schachtel Zigaretten am teuersten? 

Wer einen Blick in die Datenbank Steuern in Europa (TEDB) wirft, findet schnell heraus, dass in Großbritannien, Irland und Norwegen etwa 10 Euro, 12 Euro und 13 Euro für eine Packung Zigaretten bezahlt werden müssen. 

Im Gegensatz dazu sind die Preise in Osteuropa deutlich niedriger: Laut TEDB zahlst du für eine Zigarettenschachtel in Polen etwa 3 Euro, in der Slowakei etwa 3,50 Euro und in Ungarn etwa 4 Euro.

Wie sieht die Preisgestaltung im Rest der Welt aus?

Auch im weltweiten Vergleich sind die Preisunterschiede enorm. Laut dem Statista Research Department kostet eine Packung Zigaretten in Nigeria nur 83 Cent. Im Vergleich dazu müssen Menschen in Australien etwa 24 Euro für eine Zigarettenschachtel bezahlen. Der hohe Preis entsteht in Australien durch den äußerst hohen Steuersatz, den die Regierung dort eingeführt hat.

Weitere Länder, in denen der Preis ebenfalls sehr hoch ist: In Neuseeland kostet eine Packung etwa 21 Euro, in Kanada etwa 10 Euro und in Island etwa 9,80 Euro. In Kasachstan, Vietnam und Pakistan zahlst du hingegen für eine Zigarettenpackung nur 1 Euro, 1,14 Euro oder 1,27 Euro.

Fazit: Unterschiedlicher können die Länder bei der Preisgestaltung nicht sein

Die Preiserhöhungen in Deutschland erscheinen dir vielleicht hoch, doch es gibt Länder, in denen die Preise noch höher sind.

Spitzenreiter ist Australien mit etwa 24 Euro. Aber auch Länder wie Neuseeland, Kanada oder Irland verlangen viel Geld von Menschen, die sich eine Packung Zigaretten kaufen wollen. Im Vergleich dazu verlangen osteuropäische Länder weitaus niedrigere Preise. Denn in Polen, in der Slowakei und in Ungarn kannst du am günstigsten Zigarettenschachteln kaufen. 

zur Übersicht

Ähnliche Artikel

5 Beispiele für digitale Ladenkonzepte im Einzelhandel

Tante-Emma-Läden, Warenhäuser und Fachgeschäfte verschwinden langsam von der Bildfläche. Diese...

Tabaksteuer 2022: Preise und Veränderungen im Überblick

Seit dem 01.01.2022 ist die Tabaksteuer für eine Packung Zigaretten gestiegen. Du musst ab diesem...

Zigaretten stopfen und Geld sparen: Tipps und Anleitung zum Stopfen

Wie schön entspannend kann es sein, sich nach einem stressigen Tag eine Zigarette anzuzünden, sich...